Startseite - Naturheilpraxis im Kurz'nhof Praxis für Naturheilkunde & Naturheilverfahren in München

Naturheilpraxis im Kurz'nhof • Rathausplatz 1(im Kurznhof) • 82031 Grünwald • Tel (089) 641 16 41
Startseite - Naturheilen
Home
Aktuelles
Wissen
Therapien
Heilpflanzen
Hausmittel
Lexikon
Fragen
Tipps
Praxis
Experten
Philosophie
Anfrage
Kontakt
Anfahrt
Links

Hausmittel des Monats September

Natürliche und sanfte Mittel gegen Migräne

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel verdunkeln die Schmerzen den Tag des Opfers. Lichtempfindlichkeit, Übelkeit, Taumel - Migräneanfälle sind bei weitem keine normalen Kopfschmerzen.

Migräne - Kein normaler Kopfschmerz
Migräne sind immer wiederkehrende Kopfschmerzattacken. Diese treten in Kombination mit verschiedenen Funktionsstörungen auf (wie z.B. Augenblitze, Drehschwindel, Augenflimmern, Sprachstörungen, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Missempfindungen, etc.)

Viele Ursachen
Migräne ist jedoch nur in 60 Prozent der Fälle einseitig. Zuallererst sollten Betroffene eventuelle Auslöser (wie z.B. Alkohol oder Schokolade, veränderter Schlaf- Wach-Rhythmus, Stress, hormonale Schwankungen, Hunger, etc.) vermeiden. Prinzipiell sind die Auslöser immer individuell.

Meist wird Migräne durch Stress, Übermüdung oder Erschöpfung ausgelöst. Auch verschiedene Nahrungsmittel, Gewürze oder Gerüche können Migräne- Attacken verursachen.

Vorbeugen

Tees und Säfte
Ca. 2 cm Ingwerwurzel mahlen und einen Saft (Sorte ist egal) dazugeben. Jeden Tag ein Glas davon trinken.

Nelkentee
Zum Vorbeugen bis zu fünf Tassen Nelkentee trinken. Dazu einige Gewürz-Nelken mit heissem Wasser übergiessen, ziehen lassen und abseihen.

Apfel-Kur
Einmal im Monat für 1-3 Tage täglich 1,5 kg Äpfel essen. Diese sollten roh sein, entkernt und gerieben werden.

Gesunder Lebenswandel
Stress ist ein wichtiger Auslöser der Schmerzen. Stressbewältungsstrategien, ein geregelter Schlaf-Wach-Rhythmus und regelmässige Bewegung helfen bei der Vorbeugung.

Ernährung
Ebenso wichtig - eine ausgewogene Ernährung mit vollwertigen und vitaminreichen Nahrungsmitteln (Mischkost). Energiereiche Lebensmittel helfen, die Kraftreserven aufzufüllen. Dazu natürlich möglichst viel trinken (mind. 3 Liter am Tag). Auf Süssigkeiten verzichten. Ebenso Nahrungsmittel bei erwiesener Unverträglichkeit meiden (Rotwein, Käse, Schokolade).

Nahrungsbestandteile (wie Konservierungs- und Schönungsmitteln ) können sogenannte "Triggerfaktoren" (auslösende Faktoren) sein. Aber auch Süssungsmittel wie Aspartam, Glutamat oder Tyramin (kommt z.B. in Käse oder Rotwein vor) können Migräne auslösen.

Akupunktur
Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat gute Effekte bei der Vorbeugung erzielt. Das heisst, sie kann die Häufigkeit und Intensität der Anfälle verringern.

Kneipp-Therapie
Gute Effekte lassen sich auch durch einen Wechsel von Warm- und Kaltreizen erreichen. Individuelle Kneipp-Anwendungen wie Wechseldusche, Wechsel- Schenkelguss, Wassertreten, Wechsel-Fussbäder und Wechsel-Armguss trainieren den Körper.

Soforthilfe

Ingwer nimmt den Schmerz
Ein ca. 2cm grosses Stück Ingwerwurzel in den Mund nehmen und kauen. Hat zwar einen gewöhnungsbedürftigen kräftigen Geschmack, verschafft jedoch sofort Hilfe.

Physikalische Hilfe
Zwei Tücher mit kaltem Wasser tränken (oder Eisbeutel benutzen). Das eine in den Nacken und das andere auf die Stirn legen. 10-15 Minuten sollten die Tücher liegen bleiben. Die Anwendung so lange wiederholen, bis Besserung eingetreten ist.

Weitere Methoden...
kühle Stirn- und Nackengüsse, Tautreten (auch Sand und Schnee), Massage

Nelken - Natürliche Schmerzhemmer
Die ätherischen Öle der Nelke wirken bei Kopfschmerzen sehr gut. Die Gewürznelke enthält neben schmerzhemmenden Inhaltsstoffen auch ätherische Öle, die den Blutfluss verbessern.

Heiltees
Weidenrinde, Sauerkirsche (Blätter, getrocknete Früchte), Pestwurz, Berberitze, Teufelskralle, Baldrian oder Schafgabe. Für einen Tee jeweils 1 TL auf 1/4 l kochendes Wasser portionieren.

Rotbuschtee und Nelken
Ein ebenso wiksames Mittel ist ein Nelken-Tee. Machen Sie einfach einen Rotbuschtee (Roiboostee) mit zwei Gewürznelken darin. Dieser kann vorbeugend und auch während der Migräneattacken getrunken werden.

Tee-Zubereitung
1 TL Rotbuschtee pro Tasse (oder 1 EL pro Liter) mit kochendem Wasser übergiessen. Mindestens 5 Minuten ziehen lassen, damit alle Wirkstoffe in das Wasser übergehen können.

Mittel aus dem Küchenschrank
Eine Kompresse mit rohen Zwiebeln auf der Stirn (wahlweise auf den verspannten Nacken), Zitronenscheiben oder zerdrückten Kohlblättern verschafft Linderung.

Bei aufkommender Migräne 1 bis 2 Äpfel essen.

Migräne wird gelindert, wenn man ein kleines Stück Kampfer in Watte wickelt und ins Ohr steckt. Dazu viel Baldrian- oder Schafgarbe- Tee trinken. Dies mildert die Schmerzen.

Ausdauersport
Regelmässiger Ausdauersport hilft, Kopfschmerzen vorzubeugen. Ideal sind dreimal die Woche 30 Minuten Training. Migräneanfälle können durch gleichmässiges Gehen, entspanntes Laufen, Radfahren oder Schwimmen verhindern werden.





Bitte beachten Sie
Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Aktuelles aus der Naturheilkunde

Aktuelles & News
Neuigkeiten rund um Medizin und Gesundheit... weiter


Heilpflanzen
Infos über die Heilwirkung von Pflanzen... weiter


Tipps zur Gesundheit
Lesen Sie unsere aktuellen Gesundheitstipps... weiter


Fragen & Antworten
Wir beantworten Fragen aus unserer Praxis... weiter


Alternative Therapien
Hier stellen wir alternative Heilverfahren vor... weiter

Informationen zu alternativen Heilmethoden und Therapien

Naturheilkunde
Schulmedizin
Chinesische Medizin (TCM)
Tibetische Medizin (TTM)
Klassische Homöopathie
Homöopathische Impfung
Chinesische Akupunktur
Ohrakupunktur (Nogier)
Schädelakupunktur
Orthomolekulare Medizin
Immunmodulation
CFS-Therapie
Bachblütentherapie
Hildegardmedizin
Spagyrische Medizin
Energetische Behandlung
Chakren Clearing
Psychosomatik
Hypnotherapie
Biologische Tumortherapie
Naturheil. Schmerztherapie
Schüssler Salze
Ordnungstherapie
Neuraltherapie (Störfelder)
Kinesiologische Testung
Quantenmedizin